Answering Spam, Part 2

So as expected the spammer answered me (see part 1). This scam is hilarious. Here’s the spammers mail:

Sehr geehrter Herr Habicht,

Hiermit möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen. Ich bin Fachanwältin und Spezialistin in Sachen Erbrecht und arbeite für eine große Anwaltskanzlei in Großbritannien. Unsere Schwerpunkte sind Familienrecht, Strafrecht sowie Erbrecht. Herr Arendt hat mich gebeten mich mit Ihnen in Kontakt zu setzen und alle notwendigen Schritte zu Ihrem Fall durchzugehen.
Da Herrn Arendt die deutsche Sprache nicht leicht fällt, hat er mich in Ihren Fall eingeweiht und mich gebeten zu übernehmen. Natürlich nur mit Ihrem Einverständnis.
Gerne werde ich auf alle Ihre Fragen und Anliegen eingehen und mit Ihnen das Prozedere durchgehen.
Meine Kontaktdaten lauten wie folgt:-

Jenna Smith
Mobile:- (removed)

Ich bin durch Gerichtstermine ziemlich angebunden. Sie erreichen mich jedoch täglich von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr und von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr Ihrer Zeit.
Gerne können Sie mir auch Ihre Rufnummer zukommen lassen unter der ich Sie am besten erreichen kann und ich werde mich kurzfristig bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen
Jenna Smith

And I’ve replied:

Sehr geehrte Frau Smith,

ich danke Ihnen sehr für Ihre Antwort.

Erlauben Sie mir eine kurze Erläuterung zu Herrn Arendt, die Ihnen Ihre Zusammenarbeit mit Herrn Arendt erleichtern wird. Seit einiger Zeit möchte Herr Arendt als Frau gesehen werden. Natürlich würde eine zurückhaltende Person wie Herr Arendt Sie niemals direkt darauf hinweisen, aber wenn Sie zwischen den Zeilen lesen, werden Sie bemerken, was ich meine. Dies nur als kleine Information unter uns Pfarrerstöchtern.

Ich danke Ihnen auch für Ihre Kontaktdaten. Leider kann ich Sie nicht telefonisch erreichen, da ich von Geburt an taubstumm bin. Ich habe über viele Jahre hinweg versucht mit den besten Logopäden zusammen ein wenig sprechen zu lernen, aber meine Freunde sagen, ich könnte allenfalls in Zombiefilmen als Synchronsprecher arbeiten. Das ist betrüblich, aber so ist eben das Leben.

Es würde zunächst genügen, wenn Sie mir den Totenschein und den Kontoauszug des Verstorbenen per E-Mail zukommen liessen.

Hochachtungsvoll
Alexander Habicht

Here is the Google translation of the spammer’s mail:

Dear Mr. Habicht,

Hereby I would like to introduce myself. I am a trade lawyer and specialist in the field of inheritance and work for a large law firm in the UK. We focus on family law, criminal law and inheritance law. Mr. Arendt asked me to sit in contact with you and go through all the steps necessary to your case.
As Mr. Arendt, the German language is not easy, he initiated me into your case and asked me to take over. Of course, with your consent.
I will be happy to respond to all your questions and concerns and to walk you through the procedure.
My contact details are as follows: –

Jenna Smith
Mobile: – (removed)

I’m pretty tied up by court dates. You can reach me but daily from 9.30 bis 11.00 clock clock and from 12.00 bis 14.00 clock clock your time.
Feel free to send me your number and let where I can best reach you and I’ll be in touch with you shortly.

Sincerely yours
Jenna Smith

And here is my Google translated reply:

Dear Ms. Smith,

thank you very much for your reply.

Allow me a brief explanation of Mr. Arendt, who will facilitate your working with Mr. Arendt. For some time, Mr. Arendt wants to be seen as a woman. Of course, a cautious person like Mr. Arendt would never direct your attention to this, but if you read between the lines, you’ll see what I mean. This pastor daughters just as little information with us.

I also thank you for your contact. Unfortunately, I can not reach you by phone, because I’m deaf and dumb from birth. I have for many years tried to learn with the best speech therapists together to talk a little bit, but my friends say I could possibly work as a voice actor in zombie movies. That is sad, but so is just life.

It would be enough at first, if you send me them extensive death certificate of the deceased and the account statement by e-mail.

Yours faithfully
Alexander Habicht

Leave a Reply